Deutschland in der Euro-Krise – zu klein: Erfolge und Drangsale der Führungsnation

Themenbereich: 

Teil 1: Vorbemerkung

Teil 2: Was sind eigentlich der Euro und Europa für Deutschland? Worum geht es im offiziell beschworenen "globalen Wettbewerb", wenn es um diese Währung geht? Was gerät für Deutschland in Gefahr, wenn Euro und Europa in der Krise sind?

Teil 3: Was ist das überhaupt für eine Krise des Euro und Europas, wenn Deutschland wirtschaftliche Erfolge verbucht, in Euro, und andre Eurostaaten nur Niedergang und Schulden, auch in Euro? Und wo kommt diese Krise her? Was legt diese Krise über das "Gemeinschaftsgeld" Euro und über die Währungsunion offen?

Teil 4-7: Was geht deutsche Politik an, wenn sie "Europa vollenden" will? Und wie geht Deutschland das an, wenn es als deutsche Führungsmacht in Europas Partnerstaaten zu Werke geht? Warum kommt es zum Streit unter den Euro-Ländern bei "ihrer" Euro-Rettung, und worin besteht er? Und warum kommt es auch in Deutschland selbst zum Streit? - Darin: Diskussion

Literaturhinweise: 

"Von der D-Mark zum Euro und keinesfalls wieder zurück
Deutschlands Anteil an Europas Finanzkrise und sein imperialistisches Interesse an ihrer Bewältigung" in GegenStandpunkt 1-13

Weitere Artikel zur Krise des Euro und zur Konkurrenz der Euro-Imperialisten finden sich in diversen Nummern des GegenStandpunkt aus den Jahren 2012 und 2013.

Ort: 
Bremen
Datum: 
Dienstag, 20. November 2012
Anhang: 
Gesamtaufnahme: 
Gesamtaufnahme
Download: Audio-Icon Gesamtaufnahme