Gesundheit im Kapitalismus – in jedem Sinne ein teures Gut

Themenbereich: 

Teil 1: Gesundheit als gesellschaftlicher Bedarf im Kapitalismus - staatlich dekretiert
Teil 2: Das staatliche Gesundheitswesen - seine Finanzierung und Agenten
Teil 3: Der prinzipielle Reformbedarf: Warum Gesundheit permanent zu teuer ist
Teil 4: Die Prinzipien der aktuellen Reform
Teil 5: Die Fortschreibung des Prinzips des Gesundheitswesens zur Klassenmedizin - Zusätze zu den Ideologien

Literaturhinweise: 

Anmerkungen zur politischen Ökonomie der Wachstumsbranche Volksgesundheit
sowie zu Grund und Zielen der aktuellen Reform des bundesdeutschen Gesundheitswesens, GegenStandpunkt 1-07

Ort: 
München
Datum: 
Donnerstag, 1. März 2007
Anhang: 
Teilaufnahmen: