Schröders Agenda 2010: Deutschlands Erfolg und soziale Sicherheit schließen sich aus

Themenbereich: 

100 Jahre lang galt die Einsicht, dass der Kapitalismus sozial gebändigt werden muss, weil die Arbeiter ohne staatliche Nachhilfen vom Lohn nicht einmal leben können. Heute vertreten Sozialdemokraten, dass die sozialen Sicherheitssysteme ein einziger Grund für Wachstumsschwäche, Arbeitslosigkeit und Armut sind.
Der Kanzler sagt es gerade heraus: Der Kapitalismus kann nur wieder blühen, wenn niemand versucht, die zu ihm gehörige Armut zu korrigieren.

Literaturhinweise: 

Bloß eine "Arbeitsrede"? "Keine Glanznummer"? Wieder nur ein paar völlig unzureichende "Schritte in die richtige Richtung"?
Die große "Reformrede" des Kanzlers zur "Zukunft des Sozialstaats": Der sozialpolitische Paradigmenwechsel kommt voran in GegenStandpunkt 2-03

Ort: 
Nürnberg
Datum: 
Donnerstag, 5. Juni 2003
Teilaufnahmen: