Archiv der Vorträge

Die Suche berücksichtigt ganze Worte in den Texten zu den Vorträgen, aber weder Wortformen, noch die Anlagen (PDF) und die Audio-Aufnahmen.

Wir haben 274 Suchergebnisse.

Krise, Krisenpolitik und der Protest dagegen

Datum
Ort
München
Teil 1: Vorbemerkung
Teil 2: Die Proteste gegen die Krise und ihre Kritik (siehe auch die Zitate)
Gegenaufklärung: Klarstellungen zur Krisenpolitik - Auskünfte über die Normalität von Staat und Kapital
Teil 3: Staat und Staatsverschuldung - Vorgriff auf kreditbefeuertes Wachstum - Staatschuldenkrise
Teil 4: Krise und staatliche Krisenbewältigung
Teil 5: Der Protest: Ruf nach Beschäftigung - Die Empörung demokratischer Bürger
Teil 6: Diskussion
 

Nationale Rohstoffsicherheit! Deutschland entdeckt in Afrika neue Konkurrenz - und seine Entwicklungspolitik neu

Datum
Ort
Bremen
 
Teil 1. Einleitung - Exportnation“ und „ihr“ „Rohstoffmarkt“
Teil 2. „Rohstoffländer“: „Rohstoffreichtum“ - „Arme Länder“
Teil 3. „Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung“ - Lüge und Wahrheit - Zwischenbilanz: eine brauchbare Weltmarkt-Ordnung
Teil 4. „Gestörte Weltmärkte“, „verzerrter Wettbewerb“, „landgrabbing“: ein neuer Konkurrent stört mächtig
Teil 5. „Rohstoffsicherung“ als „Entwicklungspartnerschaft“: Vom Besitzstand zum Kampf in der Neuaufteilung
Teil 6. Diskussion

Acta, Urheberrecht, Piraten ... Vom kapitalistischen Charakter des geistigen Eigentums

Datum
Ort
Bremen
Teil 1: Einleitung
Teil 2: Geistiges Eigentum – Was ist das, warum gibt´s das, wem nützt das?
Teil 3: Der ideelle Gesamtkapitalist etabliert die fälligen Nutzungsrechte und regelt die daraus erwachsenden Rechtsstreitigkeiten
Teil 4: Das geistige Eigentum als Gegenstand der Staatenkonkurrenz
Teil 5: Diskussion

Betreuter Bürgerkrieg gegen Syrien, Kriegsdrohung gegen Iran: Wie die USA im Nahen Osten ihre Führung und ihren Weltfrieden voranbringen

Datum
Ort
Bremen
Teil 1. Die Öffentlichkeit zu Syrien
Teil 2. Syrien und die amerikanische Feindschaft und Frontbildung...
Teil 3. ... als weltpolitische Affäre organisiert: Anwendung und Neuordnung der US-Führungsrolle
Teil 4. -6: Entsprechendes zum Iran
Teil 7. Diskussion

Ein imperialistischer Konfliktfall erster Güte - Der amerikanisch-iranische Streit um das Atomprogramm der Islamischen Republik: Die USA bekämpfen einen Hauptstörenfried ihrer Weltaufsicht

Datum
Ort
München
1. Einleitung
2. Der Iran - ein Störenfried der amerikanischen Weltordnung
3. Das iranische Atomprogramm - nicht hinnehmbar für die amerikanische Weltmacht
4. Der amerikanische Kampf gegen das iranische Atomprogramm ... 
5. ... für ein neues Regime über den globalen Gewalthaushalt
6. Diskussion
 
Die Aufteilung der Aufzeichnung entspricht nicht der Gliederung.
 

Nazi-Trio ermordet Ausländer – und wer gilt als Opfer? Deutschland und seine Staatssicherheit

Datum
Ort
Hamburg

Teil 1 - 3:
- Einleitung: Drei Neonazis ermorden Ausländer. Opfer sind  Deutschlands Ansehen und die nationale Sicherheit,.erklären Politiker.
- Mörderischer Ausländerhass gehört nicht zu Deutschland, sagt die Kanzlerin.
Von wegen! Eine Widerlegung in zehn Schritten.
Teil 4: Die Sicherheitsdienste hätten versagt, heißt die Selbstkritik von Verfassungsschützern. Stimmt das eigentlich? - Politik erklärt Neonazis zu "Terroristen" und die NPD für deren "Humus". Mit Konsequenzen.
Teil 5: Diskussion

Ein Zustand namens Weltfrieden - Der kapitalistische Weltmarkt und die Konkurrenz der Nationen um Reichtum und Macht (Teil2)

Datum
Ort
München
1. Teil: Das Lob auf den Weltfrieden - falsch und untertänig
2. Teil: Vom Nutzen des Weltfriedens für seinen Stifter, die USA
3. Teil: Die Grundlage: Der nationale Kapitalismus als Quelle staatlicher Macht
4. Teil: Die Welt(markt)ordnung: Lizenz und Stachel für die nationalen Konkurrenzwillen - unter Vorbehalt
5. Teil: Diskussion
6. Teil: Der "Übergang zur"' Gewalt: auch eine Konkurrenzfrage
7. Teil: Diskussion

Nationalismus: Für oben nützlich – für unten idiotisch

Datum
Ort
Marburg
Teil 1. Vorbemerkung zur offiziellen Verhandlung des rechten Terrors 
Teil 2. Die Unvernunft des nationalistischen Urteilens der "feindseligen" und der "besonnenen" Patrioten
Teil 3. Einige Einwände gegen den von allen Nationalisten gepflegten Gedanken des "Wir"
Teil 4. Staatliche Gewalt als Grund des Nationalismus
Teil 5. Das Volk als Wille zum Staat
Teil 6. Alltäglicher und außerordentlicher Nationalismus
Teil 7. Der Inländer und seine Ausländer
Teile 8 - 11. Diskussion

Kubas neuer Aufbruch zum "Sozialismus": Eine Staatsreform in Richtung Drittweltkapitalismus

Datum
Ort
Nürnberg
I. Das kubanische Programm: eine Staatsreform in Richtung Drittweltkapitalismus.  Ein Schlussstrich unter...
II. 5o Jahre "kubanische Sozialismus": ein nationales Aus- und Aufbruchprogramm, seine Widersprüche und sein negativer Verlauf
III. Die Linke und Kuba: Vom Drittwelt-Revolutionsmodell zur Kuba-Solidarität heute

Mehr Schulden für den Euro - Ökonomischer Widerspruch und imperialistischer Sinn einer schon wieder "alternativlosen" Ausweitung der Staatsschuld

Datum
Ort
Nürnberg
Teil 1: Die Krise geht weiter – mit immer verheerenderen Folgen für die Leute
Teil 2: Was sich aus dem Krisenverlauf der letzten Jahre für Auskünfte über Funktionsweise und Zweck unserer Marktwirtschaft ergeben
Teil 3: Euro-Rettung – eine internationale Konkurrenz- und Beherrschungsfrage
Teil 4: Rückblick auf den Protest
Teil 5: Diskussion

Von der Finanz- zur Staatsschuldenkrise - Europas Staaten kämpfen um ihren Kredit und verarmen ihre Völker

Datum
Ort
Regensburg
1.Teil: Einleitung - Die Leistungen des Finanzkapitals für den Staat
2.Teil: Die Leistungen des Staates fürs Finanzkapital, Überschuldung und Rettung
3.Teil: Zwischendiskussion
4.Teil: Umgang mit der Überakkumulation des Finanzkapitals
5.Teil: Diskussion

Schöne neue Weltordnung mit Krieg und Frieden: Irak, Afghanistan, Libyen... Vom unstillbaren Gewaltbedarf in der Staatenwelt und der Fortschreibung des Völkerrechts

Datum
Ort
München
Die Veranstaltung will aufklären über
  • Die lokalen Bündniskriege unter Führung der USA im Namen der Völkergemeinschaft und deren globale Perspektiven
  • Die Konkurrenz der Führungsmächte um Vorherrschaft und Verfügung über die Staatenwelt
  • Das Verhältnis von gewaltsamer Aufsicht und geschäftlicher Benutzung der Nationen
  • kurz: Über den Imperialismus heute